Psychotherapie in Heidelberg Praxis  R. Zank

R. Zank Psychotherapeut in Heidelberg
R. Zank Diplom-Psychologe

 

Praxis für Psychotherapie in Heidelberg / R. Zank Psychologischer Psychotherapeut in Heidelberg, Kassenzulassung. Kognitive Verhaltenstherapie bei Depression, Burnout, Ängste, Lebenskrise, Persönlichkeitsstörungen und andere Erkrankungen.

 

Behavioral psychotherapy in Heidelberg

 

I am a psychotherapist specialized in cognitive behavioral psychotherapy. Since I speak fluently English I offer psychotherapy sessions in English. I offer both single therapy and group therapy. For the English version of the homepage please click here.

 

Kurzübersicht

Unter "Psychotherapie - kognitive Verhaltenstherapie" erhalten Sie eine kurze Beschreibung dieses Faches.

Es werden die in Deutschland von den Krankenkassen anerkannten Psychotherapiemethoden erwähnt. Zugleich erhalten Sie eine kompakte Beschreibung der kognitiven Verhaltenstherapie, die in meiner Praxis angewendet wird. Bei mir besteht die Möglichkeit sowohl an einer Einzeltherapie als auch an einer Gruppentherapie teilzunehmen. Am Schluss finden Sie auch einen Literaturverweis zu einem Psychotherapieratgeber, in dem Sie die einzelne Punkte in Ruhe nachlesen können.

 

Bei folgenden Störungen ist die kognitive Verhaltenstherapie hilfreich:

  • Burnout - d.h. ein Zustand emotionaler und körperlicher Erschöpfung.
  • Psychische Schwierigkeiten nach einer Änderung in der Lebenssituation wie z.B. Lebenskrisen, Arbeitsplatzverlust, Probleme mit dem Ehepartner, Scheidung, Umzug, langanhaltende Trauer etc. (Anpassungsstörung).
  • Psychische Schwierigkeiten nach einem traumatischen Erlebnis wie z.B. Überfall, Unfall, Misshandlung. (Posttraumatische Belastungsstörung).
  • Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Hoffnungslosigkeit (Depression).

  • Plötzlich auftretende und intensive Angst (Panikstörung)
  • Angst, das Haus alleine zu verlassen; Angst, in Menschenmengen; Angst, sich auf dem Marktplatz aufzuhalten; Angst, alleine ins Kaufhaus zu gehen; Angst, alleine mit dem Zug / Bus oder dem Auto zu reisen (Agoraphobie).
  • Ständige Sorgen um die Zukunft und die Befürchtung, etwas Schlimmes könnte passieren (Generalisierte Angststörung).
  • Ständig wiederkehrende Gedanken, die nicht gestoppt werden können und als quälend erlebt werden (Zwangsgedanken).
  • Handlungen, die Sie ständig wiederholen müssen und als quälend erlebt werden, wie z.B. häufiges Händewaschen, mehrfaches Überprüfen, ob der Herd ausgeschaltet ist. (Zwangshandlungen).
  • Angst, dass man an einer Krankheit leiden könnte und der Arzt dies noch nicht entdeckt hat. Damit verbunden sind häufige Arztbesuche und das Bedürfnis die Bestätigung des Arztes zu erhalten, dass man gesund ist (hypochondrische Störung).
  • Körperliche Symptome (z.B. Bauchschmerzen, Brustschmerzen, Übelkeit) für die der Arzt keine körperliche Ursache finden kann (Somatisierungsstörung, somatoforme Autonome Funktionsstörung).
  • Anhaltende, schwere Schmerzen, die ursprünglich eine körperliche Ursache haben (z.B. Bandscheibenvorfall) aber der Arzt kann keine Erklärung dafür finden, warum sie aktuell so stark sind (anhaltende Schmerzstörung).
  • Langandauernde Schwierigkeiten in Kontakt zu den anderen Menschen, wie z.B. sich ständig unterlegen fühlen, sich ständig von anderen abhängig fühlen, der Drang Sachen ständig perfekt erledigen zu wollen etc. (Persönlichkeitsstörungen).
  • ......das sind nur einige Beispiele. Was und ob bei Ihnen etwas vorliegt, kann nur in einem sorgfältigen diagnostischen Gespräch festgestellt werden.

 

Keine Behandlung von Drogen- oder Alkoholabhängigkeit.

 

Unter "Was kostet die Psychotherapie?" erfahren Sie welche verschiedenen Abrechnungsmöglichkeiten es bei der Psychotherapie gibt.

 

Unter "Anfahrt" können Sie herausfinden, wie Sie mich mit den öffentlichen Verkehrsmittel erreichen. Außerdem sind die Parkmöglichkeiten erörtert.

 

Ihr Psychotherapeut in Heidelberg

R. Zank